Heilung nach der Haartransplantation

Kategorie haartransplantation veröffentlicht am

Im Haarausfall Beratungsgespräch tauchte bei unseren Patienten immer wieder die Frage nach der Heilung nach der Haartransplantation auf und damit verbundene Sorgen. Diese Frage kann hier schon einmal beantwortet werden: die FUE-Methode ist die gewebeschonendste Methode unter den Haartransplantations-Methoden und damit auch die Methode mit dem schnellsten Heilungsprozess im Anschluss.

Im Gegensatz zur FUT-Streifentechnik entstehen keine großen Narben. Auch ist in den Tagen nach der FUE-Haartransplantation nicht mit großen, langwierigen Schmerzen zu rechnen.

Die ersten Tage nach der Haartransplantation

In den ersten Tagen nach dem Eingriff kommt es häufig zu leichten Schwellungen und/ oder Taubheitsgefühl auf der Kopfhaut oder des Gesichtes. Diese Erscheinungen sind harmlos, schmerzfrei und brauchen niemanden zu beunruhigen, da sie in den folgenden Tagen wieder abklingen. Es ist nur selten der Fall, dass Schwellungen nach der Haartransplantation bis zu 2 Wochen andauern.

Die operierten Bereiche bilden nach der Haartransplantation Krusten, die in der Regel nach einer Woche von selbst verheilen und abfallen. Anschließend können die betroffenen operierten Bereiche Rötungen und erhöhte Empfindlichkeit aufweisen. Dieser Prozess dauert je nach Patient zwischen 2 Wochen bis 3 Monaten.

Wundheilung:2 – 8 Wochen nach der Haartransplantation

Die operierten Bereiche bilden nach der Haartransplantation Krusten, die in der Regel nach einer Woche von selbst verheilen und abfallen. Anschließend können die betroffenen operierten Bereiche Rötungen und erhöhte Empfindlichkeit aufweisen. Dieser Prozess dauert je nach Patient zwischen 2 Wochen bis 3 Monaten. Der Großteil der transplantierten Haare werden 2 bis 8 Wochen nach der Transplantation wieder ausfallen. Ursache dafür ist, dass die Haarwurzeln während des Eingriffs zu wenig Sauerstoff bekommen und in Folge kurzfristig in die Ruhephase übergehen um dann erneut zu wachsen. In den ersten Wochen nach der Haartransplantation ist es äußerst wichtig Alles zu tun, was die Wundheilung unterstützt. Dazu gehört das Meiden von direkter Sonneneinstrahlung. Nach dieser Phase stabilisiert sich der Haarkranz langsam.

Das Wachstum der Haare setzt ein vom 5. bis zum 10. Monat nach der Haartransplantation. Dies ist von Patient zu Patient unterschiedlich, bei den Einen geht die Heilung und das Haarwachstum schneller voran als bei Anderen. Spätestens nach 12 Monaten sollten die verpflanzten Haare wieder gut wachsen und ein positives Ergebnis aufzeigen. Häufig erscheinen die verpflanzten, transplantierten Haare etwas dünner und feiner, das ändert sich aber in der Regel in den folgenden Monaten. Bei dem Heilungsprozess nach einer Haartransplantation braucht man unter Umständen viel Geduld. Da sollte man sich nicht verrückt machen, wenn die erwarteten Ergebnisse auf sich warten lassen.

Wenn die Haare dann einmal nachgewachsen sind, dann wachsen sie lebenslang nach. Also können Sie sich im Heilungsprozess entspannt und geduldig zurücklehnen und warten, bis die Haare wieder kräftig zu wachsen beginnen.

Zögern Sie nicht und kontaktieren sie uns umgehend. Nutzen Sie das Kontaktformular oder schreiben Sie uns an Info@myhairmedical.de

0 Comments

Leave a Comment